Der Kreisverband Vechta hat am vergangenen Mittwoch (06. September) seine alljährliche Kreisgeneralversammlung im Pfarrheim in Holdorf abgehalten.

Neben dem Rückblick auf das vergangene KLJB-Jahr standen auch Vorstandswahlen an. Dabei wurde Marina Rethmann aus der Ortsgruppe Lohne/Bokern, neben Jan-Bernd Echtermann aus Holdorf, zur Co-Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt. Neu in den Vorstand wurde ebenfalls Jan-Phillip Appelt aus Holdorf gewählt. Weiterhin im Vorstand vertreten sind Paul Wassenberg (2. Vorsitzender) aus Kroge und Christopher Kenkel (Kassenwart) aus Holdorf.

Den Vorstand verlassen haben Rebecca Blome, Carolin Gravemeyer Hannah Kruse und Nantje Fughe. Der Landesvorstand dankt allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Arbeit und wünscht für die Zukunft alles Gute!

 

Die KLJB Bevern hat es geschafft und am vergangenen Freitag (12.05.) das alljährliche Niedersachsen-Quiz gewonnen.

Da im letzten Jahr die KLJB Varrelbusch den Sieg nach Hause holte, fand das Niedersachsen-Quiz in diesem Jahr in Varrelbusch statt. Im Festzelt, das schon für das anstehende Schützenfest aufgebaut war, fanden sich die besten 13 Ortsgruppen aus den Diözesanverbänden Oldenburg und Osnabrück zusammen, um die beste Quiz-Ortsgruppe Niedersachsens zu küren. Nach 8 Runden in unterschiedlichen Katgeorien stand fest: In diesem Jahr nimmt die KLJB Bevern den begehrten Pokal mit nach Hause!

Die Platzierungen: 1.Platz KLJB Bevern, 2.Platz KLJB Bad Laer, 3.Platz KLJB Varrelbusch

Herzlichen Glückwunsch an die KLJB Bevern sowie die zweit- und drittplatzierten Bad Laer und Varrelbusch! Da das Niedersachsen-Quiz immer im Wechsel zwischen Oldenburg und Osnabrück ausgetragen wird, findet das nächste Niedersachsen-Quiz 2024 in Bad Laer statt. Wir freuen uns drauf!

 

Nachdem die letzte landesweite Schrottsammelaktion schon länger zurück lag (2008), konnte in diesem Jahr wieder eine Aktion gestartet werden. Insgesamt beteiligten sich am 09. und 10. Juni mit Neuenkirchen, Benstrup, Bösel, Lastrup sowie Essen & Bevern, die zusammenarbeiteten, 8 Ortsgruppen an der Aktion.

Insgesamt sammelten die Ortsgruppen 40 Tonnen Schrott, wobei die Ortsgruppen Essen und Bevern mit etwa 15 Tonnen das beste Ergebnis erzielten. Der gesammelte Schrott hatte insgesamt einen Wert von etwa 7.200 Euro, das nun verschiedenen Einrichtungen in den jeweiligen Orten zugute kommt:

  • Essen/Bevern: Messdiener
  • Bösel: Fischereiverein Friesoythe
  • Neuenkirchen: Kindergarten Regenbogen
  • Lastrup: Sophie-Scholl-Schule
  • Benstrup: Gesangverein Benstrup

Die Steuerungsgruppe ist am Samstag alle Ortsgruppen abgefahren und hat dabei ein Aktionskit, unter anderem mit einem Andenken an die Aktion, an die Ortsgruppen übergeben. Dabei war trotz des sehr heißen Wetters überall eine super Stimmung. Wir bedanken uns bei allen Ortsgruppen, die bei der Schrottsammelaktion mitgemacht haben!

 

  • Neuenkirchen

 

Am vergangenen Freitag (02. Juni) waren Mareike, Felix und Torben aus dem Landesvorstand zu Gast auf dem 75-jährigen Jubiläum des Kreislandvolkverbands Vechta. Im Festzelt beim Alten Flugplatz in Vechta hatte das Kreislandvolk zu einer Jubiläumsgala mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geladen, unter anderem sprachen Weihbischof Wilfried Theising sowie der Präsident des Landvolk Niedersachsens, Holger Hennies.

Vielen Dank an den Kreislandvolkverband Vechta für die super Organisation! Es war ein schöner Abend und eine tolle Möglichkeit, sich zu vernetzen und über die Themen zu sprechen, die für uns Landjugendliche relevant sind.

 

von links: Torben Kessen, Mareike Gerdes, Felix Kathmann

12

Spannender Tag in Hannover! Am 12. Mai durften wir als KLJB Niedersachsen zusammen mit der Niedersächsischen Landjugend in einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Landtages unsere Position zur Novellierung der Niedersächsischen Bauordnung erläutern.

Konkret kritisieren wir, dass nach dem neuen Gesetz bei Scheunenfeten immer noch ein Bauantrag notwendig wäre. Wir begrüßen den prinzipiellen Wegfall der “Entwurfsverfasser”, weisen aber auf problematische Ausnahmeklauseln in diesem Zusammenhang hin.

Wir werden das Gesetzgebungsverfahren weiter kritisch begleiten und setzen uns für eine pragmatische Lösung ein! Vielen Dank an die Niedersächsische Landjugend für die konstruktive und gute Zusammenarbeit.

 

Torben Kessen (links) und Christoph Timmer, die Landesvorsitzenden der KLJB Niedersachsen, vor dem Landtag.

 

Am vergangenen Freitag (12.05.) hat das traditionelle Kreisquiz in unserem Landesverband, organisiert von den beiden Kreisvorständen Cloppenburg und Vechta, in Vechta stattgefunden.

Qualifiziert waren die besten Ortsgruppen der Quiz-Vorrunde. Dabei waren Lastrup, Beverbruch, Kneheim, Visbek, Halen, Nikolausdorf, Bühren, Garrel, Holdorf, Harkebrügge, Cappeln, Vahren-Stapelfeld, Varrelbusch, Bevern, Schwichteler, Benstrup und Höltinghausen.

Als Sieger konnte die Ortsgruppe Nikolausdorf mit 68 Punkten hervorgehen. Danach folgten Markhausen (66) und auf dem geteilten 3. Platz Visbek, Bevern und Halen mit jeweils 60 Punkten. Als 6. und 7. Platz sind Kneheim (59) und Benstrup (58) ebenfalls für das am 23. Juni in Varrelbusch anstehende Niedersachsen-Quiz qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch an alle qualifizierten Ortsgruppen!

 

Am vergangenen Freitag (21. April) hat der Togo-Kreis seine jährliche Generalversammlung abgehalten. Dabei wurde auf das vergangene Jahr, vor allem auf die Togo-Fete im September 2022 sowie den Besuch in Togo im März zurückgeblickt.

Außerdem ist Dennis Kessen, der sich schon in der Projektkommission engagiert, zum neuen Vorsitzenden des Togo-Kreises gewählt worden. Seine Vorgängerin Meike Wienken ist nicht erneut angetreten, bleibt dem Togo-Kreis aber weiter als Mitglied erhalten.

Vielen Dank für deine Arbeit Meike und viel Erfolg an Dennis für die kommenden Aufgaben!

 

Zu einem Austauschtreffen waren wir am Mittwoch (19. April) mit dem CDU-Landtagsabgeordneten aus Vechta, Andre Hüttemeyer, verabredet. In der CDU-Kreisgeschäftsstelle sprachen Torben und Alex mit Hüttemeyer über die im August letzten Jahres neu gegründete KLJB Niedersachsen und über das Thema Genehmigungsverfahren bei “Scheunenfeten”. Außerdem ging es um die aktuell positive Mitgliederentwicklung der KLJB sowie die aktuellen Herausforderungen des Oldenburger Münsterlands.

Vielen Dank für das angenehme Gespräch! Wir bleiben in Kontakt.

Am vergangenen Samstag (15.04.) hat unsere diesjährige Landesversammlung stattgefunden. Nach zwei digitalen Landesversammlungen und einer Landesversammlung im Heinz-Dettmer-Stadion in Lohne konnten wir in diesem Jahr endlich wieder wie gewohnt auf dem Jugendhof in Vechta tagen.

Im Vordergrund standen die Wahlen zum Landesvorstand. Verlassen werden uns in diesem Jahr Alexander Gelhaus (Langförden) und Annki Sommer (Vahren-Stapelfeld), die seit 2017 bzw. 2021 im Landesvorstand tätig waren. Nach der Laudatio durch Felix wurde Alex für seine großen Verdienste für die KLJB von der Landesversammlung zum neuen Ehrenvorsitzenden gewählt.

Den frei gewordenen Posten des Landesvorsitzenden übernimmt Felix Kathmann (Lastrup), seine Kollegin Mareike Gerdes (Varrelbusch) wurde ebenfalls wiedergewählt. Torben Kessen (Bevern) und Clara Immeyerhoff (Lastrup) rücken als stellvertretende Landesvorsitzende auf. Neu als Beisitzer in den Vorstand gewählt wurden Tom Middendorf (Neuenkirchen), Jens Kessen (Benstrup) und Henry Scheele (Langförden). Ebenfalls neu an Bord ist Silvaraju Kativallu, der die bisher vakante Stelle des Präses übernimmt.

Inhaltlich haben wir uns mit einem Positionspapier zum Thema “Scheunenfeten” beschäftigt. Darin bekräftigen wir als KLJB nochmal unsere Haltung, die wir schon zusammen mit der NLJ öffentlich gemacht haben: Für Scheunenfeten wie Erntedankfeste darf es keine so hohe bürokratischen Hürden wie es derzeit mit einem Bauantrag der Fall ist, geben. Wir fordern schnellstmöglich eine pragmatische Lösung der Landesregierung. Als Landesvorstand freuen wir uns, dass das Positionspapier einstimmig angenommen wurde und unsere Mitglieder uns für unseren Kurs den Rücken stärken!

Neben Grußworten des BDKJ (Lukas Ostendorf), der KLJB Niedersachsen (Verena Heseding) sprach auch Christoph Friederichs vom Kreislandvolkverband Vechta einige Worte zu den Delegierten. Ebenfalls zu Gast war Jannis Fughe von der Bundesebene. Er hatte einige Neuigkeiten aus dem Bundesvorstand im Gepäck und erläuterte die geplante Beitragserhöhung auf Bundesebene.

Der neue Landesvorstand: (von links) Maria Feldhaus, Henry Scheele, Mareike Gerdes, Felix Kathmann, Jens Kessen, Tom Middendorf, Torben Kessen, Clara Immeyerhoff, Silvaraju Kativallu und Wiebke Janßen

Die Kasse war wie in jedem Jahr von unserem Geschäftsführer Bernd Tepe super geführt, was auch die Kassenprüfer Dennis Kessen, Sarah Banemann, Hendrik Echtermann und Verena Heseding bestätigten. Als neue Kassenprüfer wurden Andreas Meyer (Bevern), Justus Kathmann (Lastrup) und Alexander Gelhaus gewählt.

Bei einem Stationslauf hatten der Landesvorstand, die Landesstelle und alle anderen Gremien der KLJB die Möglichkeit, ihre Arbeit im letzten Jahr vorzustellen. In sieben Gruppen ging es für die Delegierten an die interaktiv gestalteten Stationen.

Zum Schluss wurden traditionell wieder der Preis für die beste KLJB-Veranstaltung im Jahr 2022 vergeben, den sich die Ortsgruppe Bevern für ihr Erntedankfest im Oktober 2022 sicherte. Den Preis für den stärksten prozentualen Mitgliederzuwachs erhielt Evenkamp (von 14 auf 35). Zudem konnte sich die Ortsgruppe Strücklingen über den großen Wanderpokal für die meisten anwesenden Personen (insgesamt mit acht Personen vertreten) auf der Landesversammlung freuen.

Vielen Dank, an alle die auf der Landesversammlung dabei waren! Wir freuen uns auf das kommende KLJB-Jahr 🙂

 

In der letzten Zeit beschäftigt uns im Landesverband vor allem die Problematik der Genehmigungsverfahren bei Scheunenfeten. Um dieses Thema ging es auch im Austauschgespräch mit Stephan Christ am vergangenen Montag (03. April), dem Grünen-Landtagsabgeordneten im Wahlkreis Cloppenburg.

Die rot-grüne Landesregierung hat angekündigt, im Juni eine Gesetzesänderung der Niedersächsischen Bauordnung zu beschließen, um die Gesetzeslage klarer zu gestalten. Bei einem Besuch im „Grünen Raum“ in Cloppenburg hatten Mareike Gerdes und Torben Kessen die Gelegenheit, Stephan Christ unsere Positionen und Forderungen dazu darzulegen. Unter anderem sind wir der Meinung, dass Genehmigungen für Erntedankfeste nicht über den bürokratischen Weg eines Bauantrages ablaufen dürfen. Zudem fordern wir eine Beteiligung der Jugendverbände und generell der Veranstalterseite im Gesetzgebungsverfahren.

Neben den Scheunenfeten ging es außerdem um die Vorstellung der im August letzten Jahres neu gegründeten KLJB Niedersachsen. Neben dem Niedersachsen-Quiz kümmert sich das gemeinsame Gremium der Diözesanverbände Oldenburg und Osnabrück um die Vernetzung mit der Politik und die Vertretung gegenüber der KLJB-Bundesebene.

Wir danken Stephan Christ für seine Zeit und hoffen auf eine starke Unterstützung in den nächsten Wochen und Monaten!