Das diesjährige Winterprogramm ist derzeit in vollem Gange und auch der erste Kettensägenlehrgang in diesem Jahr ist erfolgreich über die Bühne gegangen.

Am vergangenen Freitag trafen sich die insgesamt 28 Teilnehmer zum Theorieteil im Pfarrheim in Varrelbusch. Lehrgangsleiter Hendrik Meier brachte den Landjugendlichen die Kenntnisse näher, die sie am nächsten Tag beim praktischen Teil des Lehrgangs benötigen würden.

Der praktische Teil wurde aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen aufgeteilt; neben dem ersten Termin am vergangenen Samstag wird auch Ende Februar (25.02.) ein zweiter Termin angeboten. In einem Waldstück in Falkenberg konnten die 14 Teilnehmer unter der Anleitung von Meier die am Freitag gelernten Kenntnisse anwenden.

Der Kettensägenlehrgang ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Winterprogramms in unserem Landesverband. Die Teilnehmer erlangen durch das Absolvieren des Kurses das Modul A nach der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Der Lehrgang gilt ebenfalls als Grundkurs Wadbesitzer/Gartenbau nach der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

Am vergangenen Freitag (27.01.) waren wir vom Landesvorstand bei der Ortsgruppe Altenoythe zu Gast, die ihre alljährliche Generalversammlung veranstalteten.
Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums ließen wir es uns nicht nehmen persönlich vorbeizuschauen!🥳

Mareike und Felix gratulierten dem Vorsitzenden Nils Blome, sowie der gesamten KLJB Altenoythe zum Jubiläum und hatten ein kleines Präsent für die Ortsgruppe dabei!🤩

Nachdem offiziellen ging es zum gemütlichen Teil über und wir haben neben den anliegenden Aktionen noch das ein oder andere Kühlgetränk genossen!😊
Danke, an alle die sich Jahr für Jahr ehrenamtlich einsetzen, ihr macht das KLJB-Leben einzigartig!🖤

Erschöpft, aber mit vielen neuen Eindrücken sind Mitglieder der KLJB Bevern gestern (24. Januar) von der Internationalen Grünen Woche (IGW) aus Berlin zurückgekehrt. Sie unterstützten auf der bedeutenden Messe für Landwirtschaft unseren KLJB-Bundesverband, der traditionell mit einem Stand auf der IGW vertreten ist.

Los ging es für die fünf Landjugendlichen aus Bevern zwei Tage vor dem eigentlichen Beginn der Messe, um den Stand der KLJB aufzubauen. In diesem Jahr hieß das Motto „Regionalität im Fokus“. Im Gespräch mit Besuchern auf der Messe stellten sie unseren Verband vor und diskutierten, was Regionalität eigentlich bedeutet. Dafür stand auch eine Deutschland-Karte zur Verfügung, wo Besucher ihre Heimat „markieren“ und benennen konnten, was für sie Regionalität bedeutet.

Neben der Standbetreuung auf der Messe stand für die KLJB Bevern auch noch einige Veranstaltungen auf dem Programm. Sie waren etwa auf der traditionellen Bundeslandjugendfete vertreten oder besuchten den Bayrischen Abend auf der IGW.Immer im Rotationsprinzip der Landesverbände vertreten Ortsgruppen den KLJB-Stand auf der IGW. Bis wieder eine Ortsgruppe von uns an der Reihe ist, wird es also noch einige Jahre dauern. Vielen Dank an die KLJB Bevern, dass ihr unseren Landesverband so gut auf der IGW vertreten habt!

Nicht nur die KLJB Bevern hat es in diesem Jahr auf die IGW, die in den vergangenen Jahren zwei mal wegen Corona ausgefallen war, verschlagen. Auch die traditionelle IGW-Fahrt unseres Landesverbandes konnte wieder stattfinden. Unter der Fahrtenleitung von Friederike Kröger, Benjamin Dirks und Leon Gerdes machten sich etwa 25 Landjugendliche auf den Weg in die Hauptstadt. Neben dem Besuch auf der Messe wurde ein Frühschoppen in einer Kneipe und ein Besuch im Bundestag organisiert. Auch auf der Bundeslandjugendfete waren die KLJBler verteten.

Am vergangenen Samstag (21. Januar) fand eine Besichtigung des ASAK auf dem Schweinebetrieb Schmies in Friesoythe statt!🐷
In Kooperation mit der Böseler Goldschmaus ist Familie Schmies Teil des Projekts „Transparente Landwirtschaft“ und öffnet somit ihre Türen für jedermann!👨🏼‍🌾

Nach einem kräftigen Frühstück führten uns Veronika und Andreas Schmies durch ihren Betrieb!
Los ging es bei den Ferkeln, weiter in den Sauenstall, bis hin zum außenliegenden Ferkel-Maststall. Dies gab jedem der 20 Teilnehmer einen umfangreichen Einblick in die heutige Landwirtschaft!

Gemeinsam mit dem ASAK planen und veranstalten wir übers Jahr verteilt Veranstaltungen rund um das Thema Landwirtschaft!🚜

In den nächsten Wochen folgt noch eine weitere Betriebsbesichtigung im Milchviehbetrieb, sowie im Gemüseanbau!😊

Falls ihr Interesse habt, meldet euch gerne bei uns!😊

Nach längerer Corona-Pause konnte am 29. Dezember auch endlich wieder das traditionelle Landesdarts-Turnier der Kreisverbände Cloppenburg und Vechta stattfinden. Insgesamt 18 Darterinnen und Darter gingen im Pfarrheim Holdorf an den Start und versuchten den Titel zu erringen. Gespielt wurde in drei Gruppen mit anschließendem Halbfinale, Spiel um Platz drei und dem großen Finale.

Qualifiziert für das Halbfinale waren die drei Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite. Hier gab es ein Novum: Erstmals schaffte es die Ortsgruppe Bevern, alleine alle vier Teilnehmer des Halbfinals zu stellen! Damit war zu dem Zeitpunkt schon klar, dass Bevern den Titel mit nach Hause nehmen wird. Nachdem sich Timon Hardick im Halbfinale souverän gegen Andreas Meyer durchsetzen konnte, wartete auf ihn im Finale Matthis Kathmann, der im Halbfinale knapp Tom Hinners bezwang.

Das Finale, das im Modus 501 und Double-out gespielt wurde, konnte Timon knapp für sich entscheiden und somit den Titel gewinnen. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Andreas gegen Tom durch. Spendabel wird sich Timon jetzt beim KLJB-Ball am 25. Februar im Saal Tiemerding zeigen müssen: Als Preis erhielt er einen 50 Euro-Verzehrgutschein für den Ball.

Gewinner Timon Hardick (links) mit dem Kreisvorsitzenden aus Vechta, Jan-Bernd Echtermann.

Nach dem Finale und der Siegerehrung ließen die Teilnehmer und Zuschauer den Abend ausklingen und schauten gemeinsam die Darts-WM auf der Leinwand. Vielen Dank an die beiden Kreisvorstände für die super Organisation des Abends!

Bei seiner jüngsten Generalversammlung am Mittwoch (20. Dezember) im Freizeitzentrum in Vahren hat sich der Kreisvorstand in Cloppenburg neu aufgestellt. Mit den Veränderungen der Corona-Pandemie haben sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder um den langjährigen Vorsitzenden Justus Kathmann dazu entschieden, den Vorstand zu verlassen.

Umso erfreulicher ist es, dass jetzt motivierte Landjugendliche ihre Bereitschaft erklärt haben, sich im neuen Kreisvorstand Cloppenburg zu engagieren! Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzende: Patrizia Fredeweß (Vahren-Stapelfeld)
2. Vorsitzender: Lukas Sandmann (Bethen)
Kassiererin: Franka Bröring (HoKeBü)
Schriftführer: Frank Böckmann (Lastrup)
Beisitzerin: Amelie Ruhe (Bethen)

Wir als Landesvorstand danken allen ausgeschiedenen Kreisvorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und wünschen dem neu gewählten Vorstand viel Glück für die kommende Aufgabe!

Ein Jahr lang haben 18 Ortsgruppen fleißig Bilder von ihren Aktionen eingeschickt und damit Punkte für den „Punktemarathon 2022“ gesammelt. Am vergangenen Sonntag (18.12.) ist die Aktion zu Ende gegangen, insgesamt haben die 18 Ortsgruppen 924 Punkte gesammelt. Vielen Dank an alle Ortsgruppen, die teilgenommen haben, für diese tolle Leistung!

Am meisten Punkte konnten die Ortsgruppen Lindern (82 Punkte), Langförden & Cappeln (jeweils 86), Bokern (88), Holdorf (99) und Vahren-Stapelfeld (114) sammeln. Damit sicherten sie sich auch einen Platz im Lostopf zur Auslosung der Hauptpreise des Punktemarathons. Das Ziehen der Ortsgruppen für die einzelnen Preise übernahmen Felix und Mareike vom Landesvorstand, gestreamt wurde die Auslosung live auf Instagram. Die Ortsgruppen können sich über folgende Preise freuen:

Boßelset: Langförden

Grill: Bokern

KLJB-Bollerwagen: Cappeln

Bierpong-Tisch: Holdorf

Planwagenfahrt: Lindern (Hauptgewinn)

Der Punktemarathon ist Anfang 2022 mit dem Ziel an den Start gegangen, das Landjugendleben nach der Corona-Pandemie wieder an Schwung zu verleihen. Die Ortsgruppen konnten für verschiedene Aktionen Punkte sammeln, wie zum Beispiel „veranstaltet eine Neuaufnahme“ oder „macht eine Aktion zu Erntedank“. Ab 20 gesammelten Punkten bekamen die Ortsgruppen 5 Warnwesten, ab 50 Punkten gab es 10 Anglerhüte mit KLJB-Logo. Die Ortsgruppen mit mindestens 80 Punkten haben es in den Lostopf für die große Auslosung am 4. Advent 2022 geschafft.

Insgesamt sind wir mit der Aktion super zufrieden. Es war schön zu sehen, wie über das Jahr hinweg wieder Schwung in die Ortsgruppen kam und immer mehr Aktionen und Zusammentreffen stattgefunden haben. Dazu hat sicherlich auch der Punktemarathon seinen Teil beigetragen. Bei all dem Spaß, den die Ortsgruppen beim Punktemarathon hoffentlich hatten, bleibt aber ein großer Wunsch: Hoffentlich wird das Landjugendleben nicht noch einmal wegen Corona oder ähnlichen so ausgebremst, dass Aktionen wie der Punktemarathon auf die Beine gestellt werden müssen 🙂 In diesem Sinne wünschen wir schon einmal frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die KLJB-Ortsgruppen aus Lastrup, Molbergen und Peheim haben am Freitag (26.11.) die 2. Lichterfahrt in ihren Gemeinden mitorganisiert. Knapp 80 mit Lichterketten geschmückte Trecker machten sich auf den Weg, um die Route von Lastrup aus über Ermke, Molbergen, Peheim, Dwergte zurück ins Molberger Gewerbegebiet in Angriff zu nehmen.

Auf der Lichterfahrt setzten die Beteiligten auch ein Zeichen für die heimische Landwirtschaft. Mit Parolen wie „Ohne uns gehen die Lichter aus“, oder „no farmers, no food“ machten die Landwirte auf die derzeitige Situation der Branche aufmerksam. Vielen Dank an unsere drei Ortsgruppen für die Co-Organisation der Veranstaltung!

 

Am Freitag (18.11.) waren wir vom Landesvorstand bei der Ortsgruppe Lastrup zu Gast, die ihre alljährliche Generalversammlung in der Schnelter Schule veranstalteten.

Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums ließen wir es uns nicht nehmen persönlich vorbeizuschauen!🥳
Mareike und Clara gratulierten der KLJB Lastrup zum Jubiläum und hatten ein kleines Präsent für die Ortsgruppe dabei!🤩

Mit Justus, Tim, Andre und Ruby mussten leider vier Mitglieder aus dem Vorstand verabschiedet werden, die jahrelang durch ihr unglaubliches Engagement gezeigt haben, was Ehrenamt ausmacht!😍
Danke, an alle die sich Jahr für Jahr ehrenamtlich einsetzen, ihr macht das KLJB-Leben einzigartig!🖤